LoKlim Auftaktveranstaltung in Freiburg

Am 1. Oktober kamen die Projektbeteiligten erstmals persönlich zum Auftakttreffen nach Freiburg. Im Saal des Hauses zur Lieben Hand konnte die Veranstaltung unter den gegebenen Rahmenbedingungen mit Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt werden.

Ziele des Auftaktes waren das Zusammenwachsen, Vernetzung und Austausch in der Projektgruppe ebenso wie die Impulse und Anregungen der Praxispartner für die weitere Entwicklung der Klimawirkungsanalysen und Anpassungspfade.

Nach der Begrüßung durch Prof. Hartmut Fünfgeld und Prof. Rüdiger Glaser und einer Vorstellungrunde kamen die Teilnehmer anhand von Leitfragen zum Planungsstand der einzelnen Organisationen,  der wahrgenommen Veränderung in den letzten drei Jahren und den größten Herausforderungen in der Anpassungsplanung ins Gespräch. Der aktuelle Stand des Projektes und die Ergebnisse der über den Sommer durchgeführten Online-Umfrage wurden von Stefanie Lorenz und Dennis Fila vorgetragen.

Nach der Kaffeepause ging es mit den Werkstattberichten aus den einzelnen Arbeitsgruppen weiter. Hier wurde von Nils Riach der Stand der Erarbeitung der Klimawirkungsanalysen erörtert. Dennis Fila stellte den Arbeitsstand zur Entwicklung der lokal-spezifischen Anpassungspfade vor.

Beide Themen wurden nach der Mittagspause in drei parallelen Workshops weiter diskutiert und erarbeitet. Von den Teilnehmer*innen gab es viel konstruktives Feedback zu den einzelnen Klimasteckbriefen, den Klimawandelkarten und den Klimawirkungsanalysen. Die Erarbeitung der Anpassungspfade war für die Partner eine neue Erfahrung und regte interessante Diskussionen an. Die Ergebnisse aus den Kleingruppen wurden zum Abschluss wieder im Plenum vorgestellt.   

Den Ausklang bei einem Getränk im Innenhof nutzen die Teilnehmer*innen noch sehr intensiv für den weiteren persönlichen Austausch.